NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Anmerkungen zum Geschehen in der Neuapostolischen Kirche

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon orig.gabi » 27.09.2015, 15:50

Wer sollte daran etwas ändern? Typisch für viele Störungen ist, dass die Betroffenen "die ganze Welt für verrückt" halten, ausgenommen sich selber.
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12645
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon 1800 » 27.09.2015, 16:39

a cappella hat geschrieben:Allerwertester 1800,
ein Schreiber, der über den Namen des Papstes "philosophiert", denselben aber nicht nur nicht schreiben kann, sondern ihn gleich zweimal hintereinander auf verschiedene Weisen falsch schreibt, kann nicht ernsthaft erwarten, dass ihn irgendjemand ernstnimmt.
Kapiert?

Namen sind nie falsch geschrieben, aber nicht einmal das kapiert der a cappella.
Ich möchte nicht sein Schüler sein.
Von daher kann ich dich schon lange nicht mehr ernst nehmen, da du keine Antworten hast, dafür aber auf ständiger Fehlersuche bist, die du eigentlich bei dir selbst suchen müsstest.
Aber auch dafür fehlt dir der komplette Mut.
1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon 1800 » 27.09.2015, 16:40

orig.gabi hat geschrieben:1800, ich weiß nicht was BRiD heißen soll.

Bundesrepublik in Deutschland, dann einfach :mrgreen:
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon orig.gabi » 27.09.2015, 16:52

Auf diese mögliche Deutung bin ich auch gekommen, ist ja nicht schwer. Aber du fragtest nach einem Nachnamen.
Den kann ich nicht erkennen. Wie soll denn der dazugehörige Vorname lauten? :shock:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12645
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon 1800 » 27.09.2015, 17:55

orig.gabi hat geschrieben:Auf diese mögliche Deutung bin ich auch gekommen, ist ja nicht schwer. Aber du fragtest nach einem Nachnamen.
Den kann ich nicht erkennen. Wie soll denn der dazugehörige Vorname lauten? :shock:

Also bitte Gabi, ich habe dich gefragt, warum der Papst mit Vornamen Fransikus hieße und die Nachfrage mit:
Nachname Fehlanzeige gestellt.
Du solltest dich schon genauer damit befassen, denn sämtliche Päpste bevorzugen VORNAMEN!
Warst du schon einmal in einem kath. Dom?
Tu es dir mal an und begutachte die Gräber im Keller, so welche da sind und dann schaust du die Namen dort mal genauer an. Vielleicht fällt dir dann dieser Eintrag von mir wieder ein und du denkst darüber nach. Musst du aber nicht machen, es ist deine Entscheidung.
BG
1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon orig.gabi » 27.09.2015, 18:04

Sorry, ich hatte deinen Beitrag wohl nicht gaaanz sorgfältig durchgelesen, allerdings kann ich dir oft nicht folgen.

Warum der Papst keinen Nachnamen hat:


http://www.domradio.de/radio/sendungen/ ... -nachnamen
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12645
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon 1800 » 27.09.2015, 18:10

So und das mach du jetzt auch, dann kommst du hinter meine Gedanken.
BGB Paragraph 1, könnte dir bei deinem Nachdenken helfen.
ich überlasse es jedem selbst, sich dazu Gedanken zu machen, oder nicht.
Ich weiß, es ist nicht ganz einfach, zu verstehen, dass der Mensch und die Person zwei verschiedene Dinge sind, aber es ist eben so, wie ich dies sage.
BG
1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon orig.gabi » 27.09.2015, 18:13

Ich danke dir für deine großmütige Geste, es jedem selbst zu überlassen, sich Gedanken zu machen.Oder eben nicht. :mrgreen:
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12645
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon 1800 » 27.09.2015, 19:01

ja nun gabi, es bleibt jedem selbst überlassen, ob er sich weiter in diesem BRiD System "vergewaltigen" lässt, oder sich diesem System entgegenstellt. :roll:
ich staune immer wieder, wie sehr dieses System die Menschen zu Personen macht, obwohl diesem System BRiD dies in keiner Weise zusteht.
viel Spaß noch...

1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon orig.gabi » 27.09.2015, 19:17

Nur mal ein Gedankenspiel.
Nähmen wir mal an, deine Unterstellungen wären nicht völlig falsch.Was sollte gegen eine staatliche "Vergewaltigung" denn helfen?
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12645
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon 1800 » 27.09.2015, 19:26

Ich, Werte Gabi, stelle dir zunächst eine Gegenfrage?
Bist du in erster Linie ein Mensch auf dieser Erde, oder fühlst du dich als Person auf dieser Erde?
Ganz gleichgültig, auf welchem Kontinent du lebst.
Hilfreich ist für die BRiD dieser Gesetzestext, um dir aufzuzeigen, was für dich ein wichtiger Aspekt sein kann.

http://dejure.org/gesetze/BGB/1.html
Desweiteren kann, nicht muss, dir dies hier weiterhelfen:
http://www.friedensvertrag.org/index.ph ... ersklavung
1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon orig.gabi » 27.09.2015, 19:43

Weißt du was,das interessiert mich nicht. Die Feinjustierung einer Rechtslage ist nicht meine Sache. Die überlasse ich lieber Sachverständigen.

Was mir - bei aller berechtigten Kritik an diesem Staat, in dem ich lebe - gefällt, ist die Tatsache, dass ich gemessen an der gesamten Weltbevölkerung,
in einer der sehr wenigen Kulturkreise leben darf, in der ich, vor allem als Frau, einigermaßen so leben kann, wie ich will. Selbstbestimmt leben.
Selbstbestimmt lieben. Partnerschaften eingehen. Daraus "fremdgehen", ohne gesteinigt oder offen geächtet zu werden.
Selbstbestimmt Kinder bekommen - oder darauf verzichten. Ins Kloster gehen zu können.Eine Frau heiraten.Oder als Mann einen Mann.
Vieles mehr.
Klar, einiges liegt noch deutlich im Argen. Aber das ist eine ganz andere Schublade ...
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe ist,
der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1.Johannes, 4,16
Benutzeravatar
orig.gabi
 
Beiträge: 12645
Registriert: 01.07.2004, 10:12
Wohnort: Blauer Planet

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon rocky » 27.09.2015, 20:00

Was ist nur aus diesem einst interessantem Forum geworden?

Ich sehe nur noch selten rein, in der Hoffnung, es könnte sich etwas geändert haben. Fehlanzeige.

Immer die gleiche Leier.

Das:

Wer sollte daran etwas ändern? Typisch für viele Störungen ist, dass die Betroffenen "die ganze Welt für verrückt" halten, ausgenommen sich selber.


ist leider so! :mrgreen:
rocky
 
Beiträge: 291
Registriert: 27.08.2009, 18:57

Re: NAK-NRW um 10 Millionen Euro betrogen

Beitragvon 1800 » 27.09.2015, 20:08

Typisch deutsches Denken, was geht mich meine eigene Person an? Ist mir doch alles egal, solange ich nicht in irgendeine Problemzone komme, ist es mir Wurscht, was andere tun.
Ob die Regierung Merkel uns überflutet, Wurscht. der Gauk redet heute anders und lässt Frau Merkel im Regen stehen, Wurscht. Wobei genau dieser Bachl zuvor die BRD Personen zur Willkommenskultur aufgerufen hat und jetzt knallt es da und dort, aber mich( gabi) betrifft es ja nicht. Mann Frau Mann, ich bin enttäuscht, wie du mit deinem Menschentum umgehst.
Klar, ist es schwer, meinen Gedanken zu folgen, aber einfach zu sagen mir geht's gut und es interessiert mich nicht, ist typisch für dieses System BRiD. Hauptsache, die Personen, die wir in unserer Firma haben, arbeiten, bis sie schwarz werden, nur, um nicht darüber nachzudenken, was ihnen blüht, wenn dieser Mist demnächst eskaliert, was uns seit 1990 verschwiegen wird. Argumente hierzu hast du hier genug eingestellt bekommen und auch die Gutmeschenreaktionen und Möchtegern Besserwisser Argumentationen hast du auch. Allem voran Cemper.
Na denn, wenn die erste Bombe hoch geht, reden wir weiter, sowohl in der Wirklichkeit(IS), als auch von dem Zusammenbruch dieses Sozialsystem der BRiD.
Gute Nacht
1800
1800
 
Beiträge: 2055
Registriert: 13.10.2013, 21:16

VorherigeNächste

Zurück zu NAK - beobachtet



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste